Freie Wählergemeinschaften im Kreis Unna
Freie Wähler Lünen FWG Fröndenberg BBL Holzwickede WfS Schwerte BgB Bönen


Karte mit FWG Logo

Im Freie Wähler Kreisverband Unna e.V. sind freie, parteilose und unabhängige Bürger- und Wählergemeinschaften zu­samm­en­ge­schloss­en:

Die Freien Wählergemeinschaften im Kreis Unna e.V. stehen für eine Kommunalpolitik ohne Parteibuch. Ebenso zählt für uns der Bürgerwille und nicht ein Parteiprogramm.

Wir denken dabei grundsätzlich unabhängig und entscheiden frei von Zwängen. Für uns zählt grundsätzlich, dass unsere Entscheidungen einen Mehrwert für den Bürger beinhalten müssen.

Ebenso wollen wir Probleme lösen und nicht verwalten!


 
Fraktionsitzung in Fröndenberg PDF Drucken E-Mail


Logo FWG Fröndenberg


Einladung zur öffentlichen Fraktionssitzung

Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Landhaus Püttmann, Brückenstraße 3 in Frömern.

Frau Anna Wehrmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Fröndenberg, wird an diesem Abend mit uns über die heimische Wirtschaft und Innenstadtentwicklung diskutieren.

Wir freuen uns sehr über interessierte Bürgerinnen und Bürger, sie sind uns herzlich willkommen!

Weiterlesen...


(Auf den Seiten der FWG Fröndenberg)

 
Pressemitteilung 05.04.2016 PDF Drucken E-Mail

Metropole Ruhr - IGA

Quelle: Regionalverband Ruhr (RVR)

Kreisvorstand der FREIEN WÄHLER tagt in Kamen

Der Vorstand der Freien Wählergemeinschaften (BG Bönen, FWG Fröndenberg, BB Holzwickede, FW Kamen, FW Lünen, WfS Schwerte, FW Unna , UWW Werne) des Kreisverbandes Unna tagt am Freitag, den 08.04.16 um 18:30 Uhr in Kamen im Hotel „In der Kaiserau“. Neben den Informationen aus den Wählergemeinschaften und aktuellen Themen aus dem Kreistag wird die in Planung befindliche Internationale Gartenausstellung (IGA) in der Metropole Ruhr im Jahr 2027 ein Thema sein. Dabei sollen auch Teilbereiche der IGA im Kreis Unna durchgeführt werden.

Die Vorstandssitzung ist öffentlich; Mitglieder, Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen.


 
Umweltpolitik in NRW PDF Drucken E-Mail


Quelle: Michielverbeek (Wikipedia)

FREIE WÄHLER NRW:

Reaktoren abschalten - Energiewende jetzt!

Deutschland hat die Konsequenzen aus der Katastrophe von Fukushima gezogen, den Atomausstieg beschlossen und mit dem Aufbau regenerativer Energien begonnen – zum Schutz der eigenen Bevölkerung, aber auch der Bevölkerung der benachbarten Länder. Denn atomare Wolken machen vor keiner Landesgrenze halt. So liegt z.B. aufgrund der Atomkatastrophe von Tschernobyl die Strahlenbelastung bayerischer Wildschweine mit 10.000 Becquerel pro Kilogramm extrem weit über dem zulässigen Messewert von 600 – und das 30 Jahre nach dem Unglück!

Die FREIEN WÄHLER fordern deshalb un­miss­ver­ständ­lich : Die Reaktoren Grundremmingen, Tihange 2 und Doel 3 müssen abgeschaltet werden!

Weiterlesen...


(Auf den Seiten der Bundesvereinigung der FREIEN WÄHLER)

 
Landtagswahlen 2016 PDF Drucken E-Mail


FREIEN WÄHLER legen leicht zu, verpassen aber den Einzug in die Landtage

Aiwanger: FREIE WÄHLER als seriöse Alternative

In Rheinland-Pfalz sind die FREIEN WÄHLER mit 2,3 Prozent die größte Partei unter den sonstigen Parteien und  konnten trotz eines polarisierten Wahlkampfes Wähler dazu gewinnen. Die Freien WÄHLER haben ihre Stimmenzahl im Vergleich zur letzten Wahl von 43348 auf 48225 gesteigert, was durch eine insgesamt höhere Wahlbeteiligung aber wieder aufgefangen wurde. Bei den Erststimmen erreichten die FREIEN WÄHLER sogar 4,0 Prozent. Bemerkenswert sind die Ergebnisse in Neustadt a.d.Weinstraße und Ludwigshafen, dort erreichten die FREIEN WÄHLER bei den Erststimmen 17,9 Prozent und 13,9 Prozent.

„Die FREIEN WÄHLER sind die bewährte, seriöse Alternative zu schwarzrot...

Weiterlesen...


(Auf den Seiten der Bundesvereinigung der FREIEN WÄHLER)